Aktuelles

Das Schmuckbild zeigt eine netzwerkähnliche Verbindung zwischen Gehirn und Herz.

Ein schwaches Herz ist schlecht für‘s Hirn

Hinweise auf gestörte Genaktivität im Gehirn infolge von Herzproblemen.

mehr dazu
Die mikroskopische Aufnahme der Mikroglia zeigt Störungen im Umgang dieser Fresszellen, die zum Immunsystem des Gehirns gehören, mit einverleibtem Material.

Fettstau in der Zelle

Neue Erkenntnisse über die seltene Hirnerkrankung „Niemann-Pick Typ C“.

mehr dazu
Dementia Care Managerin vor Ort bei den Patienten.

Neue Qualifikation für Pflegefachkräfte ermöglicht deutlich bessere Versorgung von Menschen mit Demenz

Im Januar ist der erste Kurs gestartet, mit dem das DZNE eine Basis schaffen möchte, um dieses Konzept deutschlandweit zu etablieren.

mehr dazu
Blick auf Startbildschirm der App.

Aufruf zum bundesweiten Gedächtnistest: Was macht „Corona“ mit unserem Kopf?

DZNE startet bundesweites Bürgerforschungsprojekt beruhend auf App und Smartphone, um die Auswirkungen von COVID-19 auf unser Gedächtnis zu untersuchen.

mehr dazu
Grafische Darstellung des Coronavirus.

COVID-19 hat viele Gesichter

Die vom Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Erkrankung COVID-19 umfasst nach aktuellen Untersuchungen mindestens fünf verschiedene Varianten. Forschende des DZNE und der Universität Bonn berichten darüber im Wissenschaftsjournal „Genome Medicine“.

mehr dazu


Für Patienten

0800-7799001 (kostenlos)

Für Ärzte

01803-779900 (9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

info-line@dzne.de

Unser Spendenkonto

DZNE e. V.
Volksbank Köln Bonn eG
IBAN: DE49 3806 0186 2001 4130 34
BIC: GENODED1BRS

 

Unterstützen Sie unsere Forschung

durch Ihre Studien-Teilnahme!

Eine Übersicht aller Studien an den Standorten des DZNE finden Sie hier.

Music & Brain

Die Veranstaltungsreihe kombiniert wissenschaftliche Vorträge mit klassischer Musik.

DZNE Lecture Series

Due to the actual situation this
event is brought to you virtually.

Rheinland Studie

Die Langzeitstudie untersucht, welche Schutz- und Risikofaktoren die Gesundheit von Erwachsenen über die Lebensspanne bis ins hohe Alter beeinflussen.

Neuroimaging Netzwerk

Ziel des Netzwerks ist es, die Demenzdiagnostik durch Innovation, Qualitätskontrollen und hohe Standards zu verbessern.

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: