Aktuelles

Symbolische Abbildung Nervenzelle

Drei Millionen Dollar für die Parkinson-Forschung des DZNE

Studien über die „Darm-Hirn-Achse“: Bonn und Tübingen erhalten jeweils 1,5 Millionen US-Dollar an Fördermitteln.

mehr dazu
Künstlerische Darstellung von Protein-Ablagerungen

Der lange Weg zur Alzheimer-Demenz

Forschende des DZNE und des Hertie-Instituts für klinische Hirnforschung präsentieren in „Nature Neuroscience“ neue Erkenntnisse über die frühe Entwicklung der Alzheimer-Erkrankung.

mehr dazu
Prof. Michael Heneka und Moderatorin Sabine Heinrich

Fataler Staffellauf im Kopf: Neue Episode des DZNE-Wissenspodcasts „Hirn & Heinrich"

In der aktuellen Episode der neuen Podcast-Reihe „Hirn und Heinrich“ des DZNE mit Prof. Michael Heneka dreht sich alles um die Alzheimer-Erkrankung.

mehr dazu
Bild von Zellen und künstlichen Viren, die SARS-CoV-2 imitieren

Coronavirus: Studie entdeckt weiteren Türöffner in die Zelle

Fachleute des DZNE und weiterer Forschungseinrichtungen haben jetzt Neuropilin-1 als Faktor identifiziert, der den Eintritt von SARS-CoV-2 über den bekannten Rezeptor ACE 2 in das Innere der Zellen offenbar erleichtert. Darüber berichten sie im Fachjournal „Science“.

mehr dazu

Über 80 Forschungsgruppen an 10 Standorten deutschlandweit

Für Patienten

0800-7799001 (kostenlos)

Für Ärzte

01803-779900 (9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

info-line@dzne.de

Unser Spendenkonto

DZNE e. V.
Volksbank Köln Bonn eG
IBAN: DE49 3806 0186 2001 4130 34
BIC: GENODED1BRS

 

Unterstützen Sie unsere Forschung

durch Ihre Studien-Teilnahme!

Eine Übersicht aller Studien an den Standorten des DZNE finden Sie hier.

Music & Brain

Die Veranstaltungsreihe kombiniert wissenschaftliche Vorträge mit klassischer Musik.

DZNE Lecture Series

The lectures take place in the DZNE lecture hall
Venusberg-Campus 1, Builduing 99, 53127 Bonn
at 12.00 (noon) on Tuesdays.

Rheinland Studie

Die Langzeitstudie untersucht, welche Schutz- und Risikofaktoren die Gesundheit von Erwachsenen über die Lebensspanne bis ins hohe Alter beeinflussen.

Neuroimaging Netzwerk

Ziel des Netzwerks ist es, die Demenzdiagnostik durch Innovation, Qualitätskontrollen und hohe Standards zu verbessern.

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: