M-Star

Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Parallelgruppenstudie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von BHV-3241 bei Patienten mit multipler Systematrophie

Multisystematrophie (MSA) ist eine seltene Krankheit, die das Nervensystem betrifft und sich auf die motorische Funktion, das Gleichgewicht und die Koordination, den Blutdruck, die Herzfrequenz, die sexuelle Funktion, die Verdauung und die Ausscheidung auswirkt.

Tägliche Aktivitäten zur Selbstversorgung können für die Betroffnen und ihre Familien schwieriger sein. Die Symptome können dazu führen, dass die Betroffenen das Gefühl haben, ihre Selbständigkeit zu verlieren.

Unser Team von Medizinern untersucht ein Studienmedikament, das entwickelt wurde, um ein Enzym namens Myeloperoxidase (MPO) zu unterdrücken, das vermutlich die Entzündung und Schädigung von Neuronen im Gehirn von Patienten mit Multisystematrophie verursacht.

Der Hauptzweck der Studie ist es, herauszufinden, ob das Medikament das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt.

Weitere Informationen zu dieser klinischen Forschungsstudie erhalten Sie hier:

Prüferin: Dr. Annika Spottke
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e. V. (DZNE)
Venusberg-Campus 1, Gebäude 99, 53127 Bonn
Kontakt:
+49 228 43302-849

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: