Sonja Teupen
Methoden in der Versorgungsforschung (METH)
Dr. Sonja Teupen
Gruppenleiterin
Stockumer Str. 12
58453  Witten

sonja.teupen@dzne.de
 +49 2302 926-257

Forschungsschwerpunkte

Methoden in der Versorgungsforschung

Die Arbeitsgruppe Methoden in der Versorgungsforschung verfolgt eine doppelte Strategie: Sie zielt (a) auf den Aufbau und die Weiterentwicklung methodologischer und statistischer Expertise sowie (b) auf die Beratung und Unterstützung der Forschungsprojekte in den Forschungslinien des DZNE Witten. Die Expertise der Gruppenmitglieder umfasst sowohl quantitative als auch qualitative Ansätze. Die AG befasst sich mit den folgenden Themenstellungen:

Methodologien klären über die Bedingung der Möglichkeit wissenschaftlicher Erkenntnis und ihre theoretischen Grundannahmen bzw. Voraussetzungen auf. Sie beschäftigen sich mit der Vermittlung zwischen Theorie und Methode. Dadurch bestimmen sie nicht nur die Auswahl der konkreten Methoden der Datenerhebung und Datenanalyse mit, sondern ebenso die konzeptionelle Gestaltung der empirischen Studien.

Die Person in ihrer Lebenssituation und ihrem Umfeld steht im Zentrum der Versorgungsforschung für Menschen mit Demenz und anderen neurogenerativen Erkrankungen. Entsprechend versteht es die AG als ihre Aufgabe, dem Forschungsgegenstand und der Zielgruppe angemessene Erhebungsmethoden auszuwählen, anzupassen und neu zu entwickeln.

Angesichts der Charakteristik dieses Forschungsfeldes liegt eine zentrale Herausforderung darin, die am besten passende Art der Analyse und Interpretation zu wählen. Um Ergebnisse von höchster Qualität zu produzieren, ist es erforderlich, Fragen der Auswertung schon zu Beginn jedes Forschungsprozesses einzubeziehen.

Das Datenmanagement unterstützt alle Forschungsvorhaben am Standort, indem es die Organisation der Daten während des gesamten Forschungsprozesses von der Planung bis zur Publikation übernimmt. Die Hauptaufgabe des Datenmanagements ist die Erfassung, Aufbereitung und Archivierung der Daten. Darüber hinaus werden die Forschungsteams hinsichtlich des Umgangs mit den Daten innerhalb der Projekte beraten.

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: