DEMfriendlyHospital

Charakteristika demenz-freundlicher Krankenhäuser

Projektübersicht

Projektlaufzeit:seit 2020 Universität Witten/Herdecke in Kooperation mit DZNE, seit 2022 DZNE in Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke
Projektfinanzierung:Universität Witten/Herdecke (bis 2022)/ DZNE (seit 2022)
Projektleitung:Prof. Dr. Martina Roes
Projektkoordination/-mitarbeiter:innen:

Christina Manietta

Dr. Daniel Purwins

Hintergrund

Ein Krankenhausaufenthalt ist für Menschen mit Demenz häufig mit unerwünschten Ereignissen bzw. Konsequenzen sowie einer hohen Belastung verbunden.

Um die Versorgung diesen Patient:innen im Krankenhaus zu verbessern existieren unterschiedliche Bestrebungen, unter anderem die eines demenz-freundlichen Krankenhauses. Der Begriff demenz-freundliches oder demenz-sensibles Krankenhaus wird in der Praxis, Forschung und Politik immer häufiger verwendet. Jedoch bleibt weitgehend unklar was ein solches Krankenhaus ausmacht.

In dem Projekt DEMfriendlyHospital beschäftigen wir uns am DZNE in Witten in Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke mit den Charakteristika demenz-freundlicher Krankenhäuser.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es Charakteristika demenz-freundlicher Krankenhäuser unter Berücksichtigung der Perspektiven von Patient:innen mit Demenz, ihrer Angehörigen, professionellen Demenz-Expert:innen und der Literatur  zu identifizieren und synthetisieren.

Methoden

Es wurde ein integratives Review durchgeführt. Darauf aufbauend erfolgt eine Case Study mit einem qualitativen Ansatz. Für die Case Study wird ein multiple-case holistic design, bestehend aus drei Cases (Patient:innen mit Demenz, Angehörige, professionelle Demenz-expert:innen), zugrunde gelegt. Die Datenerhebung erfolgt mittels Problemzentrierten Interviews (PZI) sowie Experteninterviews. Die Datenanalyse erfolgt für jeden Case einzeln mittels einer induktiven Inhaltsanalyse. Zusätzlich wird eine Cross-Case-Analyse durchgeführt.

Erwartende Ergebnisse

Als ein Ergebnis wird ein strukturierter und systematischerer Überblick über nationale und internationale Beschreibungen von demenz-freundlichen Krankenhäusern erwartet. Zudem wird die Identifikation von Charakteristika, die für ein demenz-freundliches Krankenhaus aus der Perspektive der Patient:innen mit Demenz, ihrer Angehörigen und professionellen Demenz-Expert:innen wichtig erachtet werden, als ein Ergebnis angestrebt. Die Ergebnisse des integrativen Reviews und der Case Study werden abschließend in einer Synthese zusammengeführt.

Kontakt

Christina Manietta
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Stockumer Str. 12
58453 
Witten
christina.manietta@dzne.de
 +49 2302 926-261

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: