Pressemitteilungen

- Neuer Ansatzpunkt für Alzheimer-Therapien gefunden

Bild zeigt colorierte Blutgefäße

Forschende des DZNE entdecken Zusammenhang zwischen dem Protein Medin und der Alzheimer-Erkrankung.

mehr dazu

- Neuer Ansatz zur Behandlung von ALS-Patienten am DZNE

Bild zeigt eine Blutentnahme

Ein Arzneimittel aus der Immuntherapie könnte das Fortschreiten der schweren neurodegenerativen Erkrankung verlangsamen.

mehr dazu

- Sprache als neues Diagnose-Instrument bei ALS und FTD

Bei neurodegenerativen Erkrankungen verändert sich schleichend auch die Sprache der Patienten. Schon leichteste Veränderungen können dank der Hilfe von Künstlicher Intelligenz künftig zur Grundlage für eine Diagnose werden.

mehr dazu

- Biomarker aus dem Blut zur Alzheimer-Diagnose

Bild zeigt Blutproben

Für ein Forschungsprojekt unter Federführung des DZNE werden mehr als 3.000 Blutproben analysiert.

mehr dazu

- NEUROCOV

Neues EU-Forschungsprojekt erforscht neurologische und neuropsychiatrische Komplikationen nach COVID-19-Infektionen.

mehr dazu

- Wirkstofftests mit künstlichen Hirngefäßen

Prüfverfahren simuliert Filterwirkung der „Blut-Hirn-Schranke“.

mehr dazu

- Forschung für ein gesundes Gehirn: 10.000 Bonnerinnen und Bonner engagieren sich in der „Rheinland Studie“

Bonner OB Katja Dörner besucht Studienzentrum.

mehr dazu

- Rätselhafte Erschöpfung: Konsortium erforscht Ursachen von ME/CFS

Das DZNE beteiligt sich an einem Forschungsverbund, der die Ursachen von „Myalgischer Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue-Syndrom“ (ME/CFS) untersucht.

mehr dazu

- Das Gehirn profitiert bereits von leichter körperlicher Aktivität

Hirnregionen mit hohem Sauerstoffbedarf zeigen die deutlichsten Effekte.

mehr dazu

- Start-up „neomento“: virtuelle Therapie gegen reale Ängste

Virtual-Reality-Szenario.

Technologie aus der Demenzforschung im Dienst der Psychotherapie.

mehr dazu

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: