Genome Engineering
Prof. Dr. Wolfgang Wurst
Gruppenleiter (kommissarisch)
Die Core Facility „Transgene Einheit“ und „Verhaltensanalyse von Mausmodellen“ sind dem Lehrstuhl von Prof. Wurst (HMGU; TU) assoziiert
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Oberschleißheim-Neuherberg

wolfgang.wurst@dzne.de
 +49 89 3187-4111

Forschungsschwerpunkte

Mausmodelle erlauben grundlegende Einblicke in die Entstehung und den Verlauf neurodegenerativer Erkrankungen und bieten damit die Möglichkeit, die Auswirkungen von krankheitsauslösenden genetischen Faktoren und innovativen Therapieansätzen im gesamten Organismus zu untersuchen. Sie sind Voraussetzung für die solide und schnelle präklinische Umsetzung neuartiger Erkenntnisse der Grundlagenforschung in die Entwicklung therapeutischer Konzepte. Daher sind diese Modelle für die Erforschung der molekularen, physiologischen und verhaltensorientierten Aspekte in Bezug auf neurodegenerative Erkrankungen unerlässlich. Die Abteilung “Genome Engineering” hat daher die Aufgabe, neue und hochmoderne Mausmodelle für Demenz, frontotemporale Lobärdegeneration (FTLD) und amyotrophe Lateralsklerose (ALS) zu entwickeln, bzw. die Auswirkungen genetischer Defekte auf Phänotypen zu untersuchen und innovative Therapieansätze auszuwerten. Die transgene Einheit des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) befindet sich am Zentrum für Schlaganfall- und Demenzforschung (CSD) in Großhadern/München und wird von Dr. Benedikt Wefers organisiert. Der kommissarische Gruppenleiter ist Prof. Dr. Wolfgang Wurst.

 mehr dazu

Die Abteilung “The Genome Engineering” dient als zentrale Einrichtung zur Generierung von Mausmodellen für neurodegenerative Erkrankungen, insbesondere für frontotemporale frontotemporale Lobärdegeneration (FTLD), amyotrophe amyotrophe Lateralsklerose (ALS) und Demenz. Zur Generierung von transgenen Mausmodellen (z. B. Punktmutationen, Nullmutationen, konditional induzierbare Knock-in- und Knock-out-Mutanten sowie Deletionsmutanten), werden Standardmethoden, wie die Manipulation embryonaler Stammzellen der Maus, die Etablierung von Keimbahn-Chimären und die neusten Genombearbeitungstechnologien verwendet, darunter der Einsatz von TALENs und des CRISPR/Cas9-Systems direkt in Maus-Zygoten.

Das Portfolio der Abteilung umfasst Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung von Targeting-Strategien, der Targeting-Vektor-Entwicklung, der Verwendung von ES-Zellen oder Zygoten, der Validierung etablierter Modelle, der Auswertung der Ergebnisse, der Bereitstellung von Standardverfahren (SOPs) und der Bereitstellung des direktendirekten Zugriffes auf die EUCOMM/IKMC Mausmutanten-Ressourcen (Prof. Dr. W. Wurst, Koordinator). Zudem werden fortwährend neue Methoden entwickelt, um somatische Mutationen einfach und gezielt zu induzieren, um die Targeting-Effizienz zu verbessern, um zusätzliche und unbeabsichtigte Mutationen zu reduzieren und die Anzahl der dafür verwendeten Tiere zu verringern.

Neben der Entwicklung neuer transgener Mauslinien, bietet die Abteilung auch Beratung bei der Mutantenanalyse, insbesondere von molekularen, histologischen und verhaltensbezogenen Studien.

Schlüsselpublikationen

Fargol Mazaheri, Nicolas Snaidero, Gernot Kleinberger, Charlotte Madore, Anna Daria, Georg Werner, Susanne Krasemann, Anja Capell, Dietrich Trümbach, Wolfgang Wurst, Bettina Brunner, Sebastian Bultmann, Sabina Tahirovic, Martin Kerschensteiner, Thomas Misgeld, Oleg Butovsky, Christian Haass. TREM2 deficiency impairs chemotaxis and microglial responses to neuronal injury. EMBO Reports. 2017 Jun 30; 18:1186-1198. doi: 10.15252/embr.201743922
Beckervordersandforth R, Ebert B, Schäffner I, Moss J, Fiebig C,..., Wurst W, et al. Role of Mitochondrial Metabolism in the Control of Early Lineage Progression and Aging Phenotypes in Adult Hippocampal Neurogenesis. Neuron. 2017 Jan 01; 93:560-573.e6. doi: 10.1016/j.neuron.2016.12.017
Kuperman Y, Weiss M, Dine J, Staikin K, Golani O,..., Wurst W, et al. CRFR1 in AgRP neurons modulates sympathetic nervous system activity to adapt to cold stress and fasting. Cell Metab. 2016 Jan 01; 23:1185-99. doi: 10.1016/j.cmet.2016.04.017
Dong-Jiunn Jeffery Truong, Karin Kühner, Ralf Kühn, Stanislas Werfel, Stefan Engelhardt, Wolfgang Wurst, Oskar Ortiz. Development of an intein-mediated split-Cas9 system for gene therapy. Nucleic Acids Research. 2015 May 25; 43:6450-6458. doi: 10.1093/nar/gkv601
Janine Arloth, Ryan Bogdan, Peter Weber, Goar Frishman, Andreas Menke, Klaus V. Wagner, Georgia Balsevich, Mathias V. Schmidt, Nazanin Karbalai, Darina Czamara, Andre Altmann, Dietrich Trümbach, Wolfgang Wurst, Divya Mehta, Manfred Uhr, Torsten Klengel, Angelika Erhardt, Caitlin E. Carey, Emily Drabant Conley, Andreas Ruepp, Bertram Müller-Myhsok, Ahmad R. Hariri, Elisabeth B. Binder. Genetic Differences in the Immediate Transcriptome Response to Stress Predict Risk-Related Brain Function and Psychiatric Disorders. Neuron. 2014 Dec 31; 86:1189-1202. doi: 10.1016/j.neuron.2015.05.034

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)