BeStaDem - Experts

Besondere stationäre Versorgung  von Menschen mit Demenz in Pflegeeinrichtungen – eine qualitative Expertenbefragung

Projektübersicht

Projektlaufzeit:2018 - 2021
Projektförderung:DZNE Witten
Projektleitung:Dr. Bernhard Holle
Projektkoordination:Dr. Rebecca Palm
Projektmitarbeiter/innen:-

Hintergrund und Ziele des Projekts

Im Fokus der Studie steht die qualitative Evaluation 1.) möglicher  Ziele und 2.) der Umsetzbarkeit besonderer Versorgungsangebote für Menschen mit Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen aus der Sicht verschiedener Expert/innen. Die Evaluation gibt eine Antwort auf die Frage,  inwiefern Angebote der besonderen stationären Versorgung für Menschen mit Demenz ihre an den Bedürfnissen der Bewohner/innen orientierten Versorgungsziele unter Berücksichtigung des jeweiligen Versorgungskontextes, in dem sie durchgeführt wird, erreichen. Besondere Berücksichtigung liegt bei der Bearbeitung des Themas auf dem Zusammenhang von rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen der Leistungserbringung und der Berücksichtigung der Bedürfnisse von Menschen mit Demenz bei der Ausgestaltung der Angebote. Ein weiterer Fokus liegt auf der Beschreibung von Problemen bei der Implementierung solcher Angebote und dem Vorschlag möglicher Lösungsstrategien.

Vorgehensweise

Um die Forschungsfragen zu beantworten, werden qualitative Experteninterviews durchgeführt und anschließend analysiert. Im Rahmen der Studie werden als Expert/innen aus der Praxis Vertreter/innen von Trägern und Einrichtungen mit besonderen stationären Versorgungsangeboten für Menschen mit Demenz und Vertreter/innen von Kostenträgern, die an Entscheidungen über die Finanzierung der besonderen Versorgung beteiligt sind, befragt. Mit 10-15 Expert/innen werden Experteninterviews geführt, die mit Hilfe von inhaltsanalytischen Methoden (Mayring, 2010) ausgewertet werden.

Erwartete Ergebnisse und Auswirkungen der Studie

Die Ergebnisse dienen als  erster Schritt einer Realist Evaluation, die darauf abzielt, eine initiale Theorie zu entwickeln. Diese soll erklären, welche Kontextfaktoren notwendig sind, um eine effektiv funktionierende besondere Versorgung von Menschen mit Demenz in stationären Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen und welche Mechanismen deren erfolgreiche Umsetzung fördern oder behindern (BeStaDem).

Kontakt

Dr. Bernhard Holle
Gruppenleiter
Stockumer Str. 12
58453 
Witten
 bernhard.holle@dzne.de
 +49 2302 926-241

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Informieren Sie sich bei uns Cookie-frei. Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie statistische Cookies zulassen würden. Ihr Browser erlaubt das setzen von Cookies:
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.