School of Dementia Care Management

Erprobung, Evaluation und Roll-out der Qualifizierung zum Dementia Care Manager/in


Projektübersicht

Projektzeitraum2020 - 2021
ProjektförderungDZNE Rostock/Greifswald
ProjektleitungProf. Dr. Wolfgang Hoffmann
Dr. Bernhard Michalowsky
ProjektkoordinationFranka Mühlichen

 

Hintergrund

Der demografische Wandel und der damit einhergehende Anstieg der Erkrankungszahlen von Menschen mit Demenz stellen die Gesellschaft vor eine erhebliche Herausforderung. Menschen mit Demenz sind aufgrund der medizinischen, pflegerischen, psychologischen sowie sozialrechtlichen Versorgungsbedarfe auf eine komplexe Unterstützung angewiesen, damit sie so lange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Häuslichkeit führen können. Leider ist das Versorgungssystem hierauf nur unzureichend angepasst. Einen Lösungsansatz stellt das am DZNE Rostock/Greifswald entwickelte Dementia Care Management der DelpHi-MV Studie dar. Dies ist ein ambulantes Versorgungskonzept zur Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen, welches sich als wirksam in der Verbesserung der Versorgungs- und Lebenssituation der Betroffenen erwiesen hat. Das evidenzbasierte Versorgungskonzept soll nun in die Regelversorgung überführt werden und damit allen Menschen mit Demenz zu Gute kommen. Grundlage hierfür stellt das in der DelpHi-MV Studie entwickelte Curriculum zum/zur Dementia Care Manager/in dar. In der Praxis fehlen bislang Qualifizierungen, die den genannten Herausforderungen gerecht werden.

 

Ziel des Projektes

Das in der DelpHi-MV Studie entwickelte Curriculum zum/zur Dementia Care Manager/in soll zusammen mit einem der führenden und bundesweit agierenden Bildungsträger, der WBS Training, an die Praxis angepasst, in einer Pilotierung erprobt, evaluiert und abschließend bundesweit ausgerollt werden.

 

Erwartete Ergebnisse und Implikationen

Nach Abschluss der Evaluation soll die Qualifikation zum Dementia Care Manager und damit das innovative Versorgungskonzept bundesweit in Kooperation mit dem Bildungsträger WBS Training implementiert und dauerhaft angeboten werden (Roll-Out). Dadurch wird es zum einen Pflegefachkräften ermöglicht, sich in ihrer Profession zu spezialisieren und zum anderen die Versorgung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen besser auszugestalten und zu einer signifikanten Verbesserung von Gesundheitszustand und Lebenssituation beizutragen. Wird das Dementia Care Management-Konzept zudem in den Leistungskatalog der Pflege- und Krankenkassen über eine entsprechende Gesetzesänderung Einzug halten, stellt das Konzept die Voraussetzung zur Durchführung und Abrechnung des Dementia Care Managements dar.


Beteiligte Einrichtungen

Projektleitung

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann & Dr. Bernhard Michalowsky

Kooperationspartner

WBS TRAINING
Brandteichstr. 20
7489 Greifswald

Kontakt

Franka Mühlichen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
franka.muehlichen@dzne.de
 +49 3834 86-8535
Ingo Matthäus
WBS TRAINING
ingo.matthaeus@wbstraining.de
 +49 385 489 398-17

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: