BaoBab - ein Helmholtz-Innovationslabor

Eine Plattform zur umfassenden Isolierung und Charakterisierung humaner monoklonaler Antikörper

BaoBab ("Brain antibody-omics and B-cell Lab", Gehirn-Antikörperomik und B-Zell-Labor), wurde 2020 als Helmholtz Innovation Lab (HIL) gegründet und ist dem DZNE an den Standorten Berlin und Bonn angegliedert. Das wesentliche Element von BaoBab bildet eine maßgeschneiderte halbautomatische Plattform zur Generierung und Charakterisierung humaner monoklonaler Antikörper. Schwerpunkt ist die Isolierung von autoreaktiven Antikörpern aus Liquor- und Blutproben von Patienten. Damit wollen wir ein besseres Verständnis für die Rolle des humoralen Immunsystems bei einem breiten Spektrum neuropsychiatrischer und neurodegenerativer Erkrankungen erreichen. BaoBab ist strategisch darauf ausgerichtet, durch neue Einblicke in die Krankheitspathologie die Zusammenarbeit zwischen industriellen und akademischen Partnern mit dem DZNE zu fördern.

 

Technologien

Humane Antikörper aus dem Liquor sind eine einzigartige Quelle bioaktiver Moleküle mit einem enormen akademischen und kommerziellen Potenzial. BaoBab hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Potenzial zu erschließen, indem es neurologisch relevante Kohorten mit der Autoantikörper-Expertise der Arbeitsgruppe von Prof. Prüß in Berlin und der technischen Expertise der DZNE Core Research Facilities and Services (CRFS) unter Leitung von Dr. Eugenio Fava in Bonn verknüpft.

Die Arbeitsgruppe "Autoimmune Enzephalopathien" von Prof. Harald Prüß am DZNE Berlin verbindet klinische Tätigkeiten und translationale Forschung zu Antikörper-vermittelten Erkrankungen des Gehirns, wie Enzephalitis und Autoimmun-Demenz. Wir haben eine kleinmaßstäbliche Pipeline zur Isolierung und anschließenden rekombinanten Produktion von monoklonalen humanen Antikörpern etabliert. Im Rahmen unserer ersten Studien haben wir bereits mehrere hochgradig krankheitsrelevante humane Autoantikörper gegen eine Vielzahl von Zielmolekülen identifiziert und charakterisiert, darunter NMDA- oder GABA-Rezeptoren, LGI 1, Caspr2, GFAP, mGluR5 und den Acetylcholinrezeptor. Wir charakterisieren diese Antikörper durch eine breite Palette von experimentellen Ansätzen, sowohl in vivo als auch in vitro. Dies hat zu wachsender Expertise in einem breiten Spektrum von Technologien geführt, von der Immunfluoreszenz-Bildgebung bis zu Verhaltenstests an Nagetiermodellen.

Die Expertise der Core Research Facility reicht von der Lichtmikroskopie über die Bild- und Datenanalyse bis hin zu Laborautomatisierungstechnologien und wird durch ein Biorepository ergänzt. Modernste Automatisierungstechnologien ermöglichen es uns, eine Hochdurchsatz-Pipeline für die Generierung von monoklonalen Antikörpern zu etablieren. Wir haben eine dedizierte Plattform um eine zentrale Pipettiereinheit (i7, Beckman Coulter) herum entwickelt, die alle notwendigen Arbeitsschritte in den Bereichen Molekularbiologie (PCR-Maschinen: ATC - ThermoFischer, RT-PCR: LightCycler 480 - Roche, Reagenzienspotting: Echo 525 - Labcyte, Kapillarelektrophorese: Fragment Analyzer - Agilent, Spektroskopie: Big Lunatic - Unchained Labs), Mikrobiologie (QPix 460, Molecular Devices) und Zellkulturen ausführt. Um unsere Aktivitäten zu erweitern, verfügen wir darüber hinaus über weitere Plattformen und Instrumente wie ein konfokales Hochdurchsatz-Screening-Mikroskop (CV6000, Yokogawa).

Unsere Antikörperdatenbank wächst ständig und wird für medizinische Forschungszwecke von großem Nutzen sein. Darüber hinaus wird sie die Entwicklung neuartiger diagnostischer Verfahren und innovativer therapeutischer Ansätze sowie wichtige Erkenntnisse über die Immunbiologie des zentralen Nervensystems ermöglichen.

 

Produkte und Partnerschaften

BaoBab bietet Zugang zu einer weltweit einzigartigen Bibliothek monoklonaler Antikörper, gewonnen aus Patienten mit:

  • Autoimmun-Enzephalitis
  • Autoimmunformen der Demenz
  • anderen das zentrale Nervensystem beeinträchtigenden Autoimmunerkrankungen
  • COVID-19

Wir sind laufend auf der Suche nach Lizenzpartnern oder Forschungskollaborateuren für:

  • Forschungswerkzeuge
  • Diagnostik
  • Therapeutika

Darüber hinaus suchen wir Partner in der Industrie und im akademischen Bereich für die weitere Charakterisierung (z. B. Zielidentifizierung) unserer Antikörper.


Schlüsselpublikationen

Kreye J, Wenke NK, Chayka M et al. Human cerebrospinal fluid monoclonal N-methyl-D-aspartate receptor autoantibodies are sufficient for encephalitis pathogenesisBrain 2016; 139:2641-2652.
doi: 10.1093/brain/aww208

Jurek B, Chayka M, Kreye J, et al. Human gestational N-methyl-d-aspartate receptor autoantibodies impair neonatal murine brain functionAnn Neurol 2019; 86:656-670.
doi: 10.1002/ana.25552

Kornau H-C, Kreye J, Stumpf A et al. Human CSF monoclonal LGI1 autoantibodies increase neuronal excitability. Ann Neurol 2020; 87: 405–18.
doi: 10.1002/ana.25666

Kreye J, Reincke SM, Kornau H-C et al. A therapeutic non-self-reactive SARS-CoV-2 antibody protects from lung pathology in a COVID-19 hamster model. Cell 2020.
doi: 10.1016/j.cell.2020.09.049


Management

BaoBab is formed by an experienced and interdisciplinary team of DZNE scientists from Berlin and Bonn who are dedicated to work on the translation of basic research to clinical application. 
The team is supported by experts from the DZNE Technology Transfer Office and our partner Ascenion.

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: