@DZNE/Thieme
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
@DZNE/Thieme
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
@DZNE/Thieme
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
@DZNE/Thieme
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
@DZNE/Thieme
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.

27. Music & Brain, 26.10.2015

Am Montag, den 26. Oktober 2015, 18:00 Uhr fand im Forschungszentrum caesar (Ludwig-Erhard-Allee 2, 53175 Bonn) die 27. Veranstaltung in unserer Reihe „Music & Brain“ statt.

Zunächst las Jeanne Rubner, Redaktionsleiterin beim Bayerischen Rundfunk, aus Ihrem
neuen Buch „Verrückt – Was wir aus den Fehlern unseres Gehirns lernen“.
Anschließend spielte das Schumann Quartett Werke von Joseph Haydn und Robert
Schumann. Zum Schluss folgte ein kleiner Empfang.

 

Jeanne Rubner leitet die Redaktion Wissenschaft und Bildungspolitik beim Bayerischen Rundfunk. Sie studierte Physik in Regensburg, Straßburg und Seattle und promovierte 1989 an der Technischen Universität München über theoretische Biophysik. Ab 1991 war sie Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung im Bereich Wissenschaft, ab 2000 in der Politikredaktion.

 

Die drei Brüder Erik, Ken und Mark Schumann sowie die aus Estland stammende Bratschistin Liisa Randalu bilden zusammen das Schumann Quartett. Spätestens seit dem Gewinn des renommierten Concours de Bordeaux im Mai 2013 machen die vier Furore und begeistern das Publikum auf der ganzen Welt. „Hohe emotionale Intelligenz” zusammen mit einer „traumwandlerischen technischen Sicherheit” lobt die Fachpresse das Ensemble und sagt „Kein Zweifel: diesem Quartett gehört die Zukunft” [Impresariat Simmenauer]. www.schumannquartett.de