© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.
© DZNE/Daniel Bayer
Zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken.

Prof. Düzel und Florian Noack

Am Montag, den 25. November 2013, 18:00 Uhr fand im Forschungszentrum caesar (Ludwig-Erhard-Allee 2, 53175 Bonn) die 16. Veranstaltung in der Reihe „Music and Brain" statt.

Zunächst sprach Prof. Düzel, Standortsprecher des DZNE in Magdeburg, zum Thema „Gedächtnisleistung im Alter: Eine Frage des Lebensstils?“. Im Anschluss spielte der belgische Pianist Florian Noack Werke der Romantik von F. Chopin, S.M. Lyapunow und  N.A. Rimski–Korsakow.

Prof. Emrah Düzel studierte Medizin an der Unviversität Bonn, seine Doktorarbeit machte er an der Klinik für Epileptologie. Im Rahmen von Stipendien forschte er über die Elektrophysiologie des menschlichen Gedächtnisses an der University of California, Davis und am Rotman Research Institute in Toronto und schloss seine Ausbildung zum Facharzt der Neurologie 2001 in Magdeburg ab. Darüber hinaus leitet er das Institut für Kognitive Neurologie und Demenzforschung an der Universität Magdeburg und ist Ehrenmitglied des UCL Wellcome Trust Centre for Neuroimaging. Am DZNE in Magdeburg koordiniert er Plastizitäts-verwandte Interventionsstudien.   

Florian Noack - Sohn einer Musikerfamilie - begann bereits im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen. Als 12-jähriger wurde er in das Programm „Herausragende junge Talente“ der Chapelle Musicale Reine Elisabeth aufgenommen. Dort studierte er zwei Jahre und nahm gleichzeitig an Meisterkursen bei A.R. El Bacha, D. Bashkirov, V. Margulis und Brigitte Engerer teil. Florian Noack hat zahlreiche Preise gewonnen, darunter den der Fondation Belge de la Vocation, den Publikumspreis beim Rachmaninoff Wettbewerb und einen Preis beim Internationalen Schumann Wettbewerb in Zwickau.

Online Event Management mit Ticketing Lösung von amiando