Standort München

Hirnerkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Frontotemporale Demenz haben trotz unterschiedlicher Symptome eines gemeinsam: Nervenzellen verkümmern und sterben ab. Vor diesem Hintergrund erforscht der DZNE-Standort München die Mechanismen nervenschädigender Prozesse, um den Weg zu ebnen für neue Ansätze in der Vorsorge, Diagnose und Behandlung. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen dazu eine Vielzahl von Phänomenen wie Entzündungsprozesse des Gehirns, Durchblutungsstörungen und Krankheitsvorgänge, die fatalerweise durch körpereigene Eiweißstoffe ausgelöst werden.

Die Münchener Fachleute forschen außerdem – in klinischen Studien an Menschen – nach einer besseren Früherkennung von Demenz und Bewegungsstörungen sowie an neuen Therapiemaßnahmen. Dies beinhaltet die Suche nach „Biomarkern“: So nennt man biologische Parameter (beispielsweise spezielle Messwerte im Blut oder Nervenwasser), die dabei helfen, eine Erkrankung nachzuweisen und ihren künftigen Verlauf abzuschätzen. In München hat die klinische Forschung überdies einen besonderen Schwerpunkt: die seltene, erblich bedingte Form der Alzheimer-Erkrankung.

Adresse

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
Feodor-Lynen-Strasse 17
81377 München

Forschungsgruppen

Zellbiologie der Neurodegeneration
Prof. Dr. Dieter Edbauer

Molekulare Neurodegeneration
Prof. Dr. Dr. h.c. Christian Haass

Translationale Hirnforschung (Schwerpunkt Tiermodelle)
Prof. Dr. Jochen Herms

Neuroproteomik
Prof. Dr. Stefan Lichtenthaler

Ex vivo Modelle
Dr. Sabina Tahirovic

Core Facility

Zebrafisch Modelle
Dr. Bettina Schmid

Genome Engineering
Prof. Dr. Wolfgang Wurst

Monoklonale Antikörper
Dr. Regina Feederle

Kooperations-Einheiten

Neuronale Zellbiologie
Prof. Dr. Thomas Misgeld

Molekulare Neurobiologie
Prof. Dr. Mikael Simons

Biochemie der γ-Sekretase
Prof. Dr. Harald Steiner

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: