Tobias Stacke
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Stockumer Str. 12
58453 Witten

tobias-ingo.stacke@dzne.de
 +49 2302 926-227

Arbeitsschwerpunkte

  • Kulturadaptive Übersetzung von Erhebungsinstrumenten (nach Kriterien der „International Society of Pharmaoeconomics and Outcome Research“; ISPOR)
  • Systematische und individuelle Erfassung von Präferenzen pflegebedürftiger Personen
  • Mitwirkung bei der Erfassung von Präferenzen innerhalb einer entbürokratisierten Pflegedokumentation

Projekte

  • PELI-Vorstudie: Systematische Erfassung der dokumentierten Präferenzen in der systematischen Informationssammlung innerhalb der Pflegedokumentation
  • PELI-D: Präferenzen des täglichen Lebens von alten Menschen (PELI-D) - Übersetzung und Pilotierung

Publikationen (Auswahl)

Zeitschriftenbeiträge

Bücher und Buchbeiträge

Kongressbeiträge

Stacke, T., & Bergmann, J. (2018). "How important is it to you?" - Preferences of people in need of care. The translation and cultural adaption of the "Preferences of Everyday Living Inventory" (PELI). Oral Presentation. Presented at the 17th European Doctoral Conference in Nursing Science (EDCNS). Maastricht, The Netherlands.

Stacke, T. (2018). Preferences of Everyday Living Inventory (PELI), Translation and Piloting in Germany (PELI-D). Poster Presentation. Presented at the Programmorientierte Förderung (POF). Bonn, Germany.

Stacke, T., Purwins, D., Bergmann, J., Roes, M.(2018): Preferences for Everyday Living Inventory – Deutsche Übersetzung. 9. Jahrestagung, DZNE e.V. – Standort Witten. Thema: Beziehungsweise(n)… Demenz: Pflege und Forschung im Wandel. Workshop 1 (Leitung: Tobias Stacke; Daniel Purwins). ). Private Universität Witten Herdecke gGmbH. Witten, den 02.10.2018.

Roes, M.; Stacke, T.; Bergmann, J.; Purwins, D. (2018): Difficulties Within the Culturally Sensitive Translation of the PELI. In: Symposium: Implementation Barriers to Honoring Older Adult Preferences For Care And Everyday Living. GSA 2018 Annual Scientific Meeting. Boston, Massachusetts, den 14.11.2018.    

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)