Dr. Iris Hochgraeber
PostDoc
Stockumer Str. 12
58453 Witten

iris.hochgraeber@dzne.de
 +49 2302 926-252

Arbeitsschwerpunkte

  • Untersuchung von Stabilität in der häuslichen Versorgung von Menschen mit Demenz
  • Untersuchung von Bedürfnissen und Bedarfen von Menschen mit Demenz in niedrigschwelligen Betreuungsangeboten
  • Untersuchung von strukturellen Aspekten niedrigschwelliger Betreuungsangebot für Familien mit Demenz
  • Erfassung der Perspektive der Menschen mit Demenz (methodische und ethische Dimension)
  • Qualitative Methoden und Mixed Methods in der Versorgungsforschung

Projekte

  • StiV-H – Stabilität in häuslichen Versorgungsarrangements
  • NisA-Dem – Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Familien mit Demenz (abgeschlossen)

Publikationen (Auswahl)

Zeitschriftenbeiträge

Hochgraeber, I., von Kutzleben, M., Bartholomeyczik, S., & Holle, B. (2015). Low-threshold support services for people with dementia within the scope of respite care in Germany – A qualitative study on different stakeholders’ perspective. Dementia (London), OnlineFirst.

Hochgraeber, I., Dortmann, O., Bartholomeyczik, S., & Holle, B. (2015). Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz aus der Sicht der Betreuungskräfte. Gesundheitswesen, 77(5), e106-111.

Hochgraeber, I., Dortmann, O., Bartholomeyczik, S., & Holle, B. (2014). Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz aus Sicht pflegender Angehöriger. Pflege, 27(1), 7-18.

Hochgraeber, I. (2013). Verhalten und Wohlbefinden von Menschen mit Demenz in einer Betreuungsgruppe. Eine Beobachtungsstudie mittels Dementia Care Mapping. Pflege Z, 66(7), 408-413.

Hochgraeber, I., Bartholomeyczik, S., & Holle, B. (2012). Low-threshold support for families with dementia in Germany. BMC Res Notes, 5(1), 317.

Hochgraeber, I., Riesner, C., & Schoppmann, S. (2012). The experience of people with dementia in a social care group. Case study. Dementia, 12(6).

Bücher und Buchbeiträge

Hochgraeber, I. (2014). Erfassung des Erlebens von Menschen mit Demenz durch DCM und Interviews. In Riesner, C. (Hrsg.), Dementia Care Mapping (DCM). Evaluation und Anwendung im deutschsprachigen Raum. Bern: Verlag Hans Huber.

Kongressbeiträge

Dinand, C., Hochgraeber, I., Panke-Kochinke, B., Pinkert, C., & Laporte Uribe, F. (2014). Informed Consent - Herausforderungen in der personenzentrierten Versorgungsforschung für Menschen mit Demenz. Paper presented at the Forschungsethik in der bevölkerungsbasierten Demenzforschung, Greifswald

Pinkert, C., Dinand, C., Hochgraeber, I., Laporte Uribe, F., & Panke-Kochinke, B. (2014). Informed Consent - Herausforderungen in der Versorgungsforschung für vulnerable Personengruppen am Beispiel von Menschen mit Demenz. Paper presented at the Forschungsethik in der qualitativen und quantitativen Sozialforschung, München.

Hochgraeber, I., Bartholomeyczik, S., & Holle, B. (2013). Low-threshold support services for community dwelling people with dementia in Germany - Volunteers turning into professionals. Paper presented at the 23rd Alzheimer Europe Conference, Malta.

Hochgraeber, I., Holle, B., & Bartholomeyczik, S. (2012). Low-threshold support services for families with dementia as a part of community care in Germany. Paper presented at the 27th International Conference of Alzheimer's Disease International, London.

Hochgraeber, I., Holle, B., & Bartholomeyczik, S. (2012). Niedrigschwellige Betreuungsangebote für Familien mit Demenz (NisA-Dem) - Erste Ergebnisse einer Mixed-Methods-Studie. Paper presented at the 11. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung und 4. Nationaler Präventionskongress, Dresden.

Hochgraeber, I. (2011). The experience of people with dementia in social care groups in Germany. Paper presented at the VII AIGG European Congress. Healthy And Ageing For All Europeans "II", Bologna. Aging clinical and experimental research, 23(1), 174.

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Informieren Sie sich bei uns Cookie-frei. Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie statistische Cookies zulassen würden. Ihr Browser erlaubt das setzen von Cookies:
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.