Forschungsschwerpunkte

Die AG hat als Zielgruppe Menschen mit unterschiedlichen Demenzformen in allen Phasen ihrer Erkrankung. Sie entwickelt und evaluiert pflegerische Unterstützungsangebote für alle verfügbaren Settings, die professionelle oder nichtprofessionelle Beteiligte einbinden, bestärken, informieren, aufklären und entlasten. Im Fokus steht die Beforschung der gesamten Bandbreite alltagsunterstützender psychosozialer Interventionen zur Förderung und Erhaltung der Lebensqualität von MmD und der Verbesserung im Umgang mit herausforderndem Verhalten, die zur Begleitung von MmD entwickelt und vor allem auf ihre Effektivität hin überprüft werden sollen.

  1. Unter der Förderung und Erhaltung der Lebensqualität wird insbesondere die demenzspezifischen Lebensqualität verstanden
  2. Unter der Verbesserung des Umgangs mit herausforderndem Verhalten wird je nach Interventionsziel die Prävention und Minderung des Verhaltens, sowie Minderung seiner negativen Folgen verstanden. Zu den negativen Folgen gehören Aspekte, die den Menschen mit Demenz betreffen sowie Aspekte, die die pflegenden Personen betreffen
 mehr dazu

Als immanenter Bestandteil der Interventionsforschung wird die Methodenentwicklung- und Bewertung verstanden. Dazu gehören Design-, Instrument- und Analyseaspekte, die das Potential haben dem Gegenstand der Interventionsforschung innerhalb der AG gerecht zu werden.

In der AG Versorgungsinterventionen wird unter der Erforschung komplexer Interventionen alle Phasen der Interventionsentwicklung und –Evaluierung verstanden. Sie beinhalten:

  1. Identifikation, Beschreibung und Quantifikation relevanter demenzspezifischer Versorgungsprobleme und Phänomene
  2. Identifikation und  Bewertung der Evidenz existierender Interventionen
  3. Theoriegeleitete Entwicklung von neuen Interventionen und Adaptation von national und international existierenden Interventionen
  4. Modellierung und Pilotierung der Interventionen
  5. Evaluation der Wirksamkeit von Interventionen
  6. Prozessevaluation der Interventionen im Versorgungsalltag

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Willkommen auf unserer Webseite, informieren Sie sich hier grundsätzlich cookie-frei.

Wir würden uns freuen, wenn Sie für die Optimierung unseres Informationsangebots ein Cookie zu Analysezwecken zulassen. Alle Daten sind pseudonym und werden nur durch das DZNE verwendet. Wir verzichten bewusst auf Drittanbieter-Cookies. Diese Einstellung können Sie jederzeit hier ändern.

Ihr Browser erlaubt das Setzen von Cookies: