Klinische DZNE Studieneinheit

Wir stellen eine zentrale Plattform für die professionelle Durchführung von observationalen und interventionell-therapeutischen klinischen Studien am DZNE München zur Verfügung.

Im Zentrum unserer Arbeit steht die Erforschung von ätiologisch definierten neurodegenerativen Krankheiten:

  • Autosomal dominante Alzheimer Krankheit (Amyloid-beta Pathologie)
  • Early onset Alzheimer Krankheit (genetische Amyloid-beta Risikokonstellationen)
  • Frontotemporale Demenz (FTD; genetische Risikokonstellationen in TARDBP, GRN, C9orf72, FUS, MAPT)
  • Progressive Supranucleäre Parese, Corticobasale Degeneration (PSP / CBD; 4R-Tau Pathologie)
  • Parkinson Krankheit, u.a. mit GBA-Mutationen (neuronale Synuclein Pathologie)
  • Multisystem Atrophie (MSA; gliale Synuclein Pathologie)
  • Vaskulär bedingte Neurodegeneration (monogene Gefäßerkrankungen; vascular Cognitive Impairment, vascular Parkinsonism)

Aufgaben

  • Kern-Aufgaben
    • Ermöglichung interventioneller Therapie-Studien
    • Biobanking nach DZNE Biobank-Regularien (DNA, Serum, Fibroblasten, …)
    • Entwicklung weiterer DZNE Projekte entsprechend den Regularien der klinischen Forschung am DZNE
  • Aufgaben in Kooperation
    • Molekulare Diagnostik (Genetik, Biomarker [z.B. Progranulin], PET [Amyloid, Tau])
    • Bildgebende Diagnostik (MRT, PET [FDG], SPECT [FP-CIT, IBZM])

Kontakt

Sabine Gallagher (Sekretariat)
sabine.gallagher@dzne.de
+49 89 440046-464
+49 89 440046-565

Postanschrift

Klinische DZNE Studieneinheit
Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen e.V. (DZNE)
Feodor-Lynen Str. 17
D-81377 München

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)