Core KAP (Kooperationseinheit Angewandte Präventionsforschung)

Wenn das Gedächtnis nachlässt

Bemerken Sie oder Ihre Angehörigen Gedächtnisstörungen oder andere Einschränkungen der geistigen Leistungsfähigkeit? Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Gedächtnissprechstunde, um eine mögliche Erkrankung frühzeitig zu erkennen.

Beratung

Wenn eine Demenzerkrankung diagnostiziert wird, geraten Angehörige oft an die Grenzen ihrer psychischen und physischen Belastbarkeit.
Die Teilnahme an einer Angehörigengruppe ist eine Möglichkeit Entlastung zu schaffen.
Bei unseren Treffen werden fachliche Informationen zu ausgewählten Themen vermittelt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit im gemeinsamen Austausch aktuelle Probleme und Schwierigkeiten zu besprechen.

Vorbeugung

Unsere Lebenserwartung steigt und damit auch das Risiko an einer Demenz zu erkranken. Deshalb forschen wir nach neuen Möglichkeiten, der Entstehung von Demenzen vorzubeugen:

  • In neu entwickelten Trainingsstudien sollen Funktion und Wachstum in speziellen Hirnregionen angeregt werden.
  • Wir setzen moderne Untersuchungsmethoden ein (3T MRT, TMS).
  • Wir informieren über Gesundheitsfaktoren, die das Risiko einer Demenzerkrankung minimieren.

Behandlung

Wir erforschen neue Wege, um die Selbständigkeit und Lebensqualität Demenzkranker möglichst lange aufrecht zu erhalten.

  • Durch gezielte körperliche und geistige Stimulation sollen Hirnreserven mobilisiert und ausgebaut werden.
  • In enger Kooperation mit der Klinik für Neurologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wollen wir neue medikamentöse Therapiemöglichkeiten erforschen.
  • In klinischen Studien werden Wege erforscht, um die Entstehung von Demenzerkrankungen zu verzögern.

Für die Teilnahme an Studien suchen wir fortlaufend Probanden in einem Alter von 60 – 80 Jahren.

Wir sind für Sie da!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie an Vorbeugung, Beratung oder an der Teilnahme an Studien in unserem Zentrum interessiert sind. Angebote zu Beratung und Behandlung werden in Zusammenarbeit mit der Klinik für Neurologie der Otto-von-Guericke-Universität bereitgestellt.

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)