Hemmen Sabir
Neonatale Neurowissenschaften
Priv.-Doz. Dr. Hemmen Sabir
Gruppenleiter
Venusberg-Campus 1
Gebäude 99
53127  Bonn

hemmen.sabir@dzne.de
 +49 228 43302-624

Forschungsschwerpunkte

Das Ziel unserer Arbeit befasst sich mit den Mechanismen der perinatalen Hirnschädigung und der Etablierung neuroprotektiver Strategien. Wir nutzen hierfür verschiedene Methoden, wie verschiedene Verhaltenstests und zellspezifische Studien.

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Mechanismen der inflammations-sensibilisierten experimentellen hypoxisch-ischämischen Hirnschädigung mit und ohne Hypothermie
  • Untersuchung der Rolle von Mikrogliazellen in unseren Modellen der perinatalen Hirnschädigung (Hypoxie-Ischämie, Inflammation, Frühgeburtlichkeit)
  • Etablierung von klinisch anwendbaren Biomarkern
  • Etablierung neuroprotektiver Strategien

Schlüsselpublikationen

Serdar M, Kempe K, Rizazad M, Herz J, Bendix I, Felderhoff-Müser U, Sabir H. Early Pro-inflammatory Microglia Activation After Inflammation-Sensitized Hypoxic-Ischemic Brain Injury in Neonatal Rats. Front Cell Neurosci. 2019 May 24; 13:237. doi: 10.3389/fncel.2019.00237
Falck M, Osredkar D, Wood TR, Maes E, Flatebø T, Sabir H, Thoresen M. Neonatal Systemic Inflammation Induces Inflammatory Reactions and Brain Apoptosis in a Pathogen-Specific Manner. Neonatology. 2018 Jan 01; 113:212-220. doi: 10.1159/000481980
Sabir H, Osredkar D, Maes E, Wood T, Thoresen M. Xenon combined with therapeutic hypothermia is not neuroprotective after severe hypoxia-ischemia in neonatal rats. PLoS One. 2016 Jun 02; 11:e0156759. doi: 10.1371/journal.pone.0156759
Osredkar D, Thoresen M, Maes E, Flatebø T, Elstad M, Sabir H. Hypothermia is not neuroprotective after infection-sensitized neonatal hypoxic-ischemic brain injury. Resuscitation. 2014 Apr 01; 85:567-72. doi: 10.1016/j.resuscitation.2013.12.006
Sabir H, Scull-Brown E, Liu X, Thoresen M. Immediate hypothermia is not neuroprotective after severe hypoxia-ischemia and is deleterious when delayed by 12 hours in neonatal rats. Stroke. 2012 Dec 01; 43:3364-70. doi: 10.1161/STROKEAHA.112.674481

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)

Informieren Sie sich bei uns Cookie-frei. Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie statistische Cookies zulassen würden. Ihr Browser erlaubt das setzen von Cookies:
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.