Tübinger MdB Dr. Martin Rosemann besucht das DZNE

Gruppenfoto Besuch Rosemann

Von links nach rechts: Dr. Anna-Lena Hillje, Prof. Peter Heutink, Dr. Martin Rosemann, Dr. Joachim Täger und Dr. Ashutosh Dhingra. Quelle: DZNE / Akshay Markanday

Tübingen, 21. Februar 2018. Um mehr über die Forschungsaktivitäten des DZNE zu erfahren, besuchte Dr. Martin Rosemann, Mitglied des Bundestages und SPD Abgeordneter des Wahlkreises Tübingen-Hechingen, am Freitag, den 16.02.18 den DZNE Standort Tübingen.

Begrüßt wurde der Bundestagsabgeordnete durch Standortsprecher Prof. Peter Heutink und Standortkoordinatorin Dr. Anna-Lena Hillje. Rosemann nutzte die Gelgenheit sich über die vielfältige Forschung des DZNE zu informieren. Bei der Führung durch die Labors zeigte Dr. Jonas Neher Martin Rosemann Amyloid-Ablagerungen im Mausgehirn und demonstrierte, wie diese mit Hilfe der neuen Laser Capture Microdissection Technologie isoliert werden können. Dr. Della David präsentierte fluoreszenz markierte C. Elegans-Linien und Dr. Joachim Täger und Dr. Ashutosh Dhingra stellten das automatisierte Zellkultursystem vor. Zum Abschluss begleitete Martin Rosemann Frau Dr. Kathrin Brockmann in der Parkinsonambulanz. Sichtlich beeindruckt verabschiedete sich Dr. Rosemann mit den Worten: „Sie leisten unglaublich wichtige Arbeit.“

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)