Einblicke in die Kindheit von Nervenzellen

Abbildung des Gehirns einer Fruchtfliege (Drosophila melanogaster).

Abbildung des Gehirns einer Fruchtfliege (Drosophila melanogaster). Hervorgehoben ist der „Pilzkörper“, der an der Verarbeitung von Erinnerungen beteiligt ist. Mit den Farben Rot, Blau und Grün sind einzelne Nervenzellen der drei Pilzkörper-Subtypen markiert. An diesen Zellen können grundlegende Mechanismen der neuronalen Entwicklung untersucht werden. Quelle: DZNE / Marchetti

Neue Erkenntnisse zur Rolle von Ernährung und Lipidstoffwechsel

Bonn, 6. Februar 2018. Gaia Tavosanis und Kollegen des DZNE haben in zwei Studien Mechanismen erforscht, die für das Wachstum von Nervenzellen in der Fruchtfliege von Bedeutung sind. Die in den Fachjournalen „Current Biology“ und „Cell Reports“ veröffentlichten Ergebnisse liefern Erkenntnisse darüber, wie die Ernährung die Entwicklung von Neuronen beeinflusst und über deren Lipidstoffwechsel. Diese Untersuchungen könnten neues Licht auf ähnliche Prozesse beim Menschen werfen, die während der Embryonalphase und der Kindheit stattfinden – wenn die Grundlagen für neuronale Netzwerke entstehen.

Weitere Infos finden Sie in der englischen Fassung dieser Meldung.

Originalveröffentlichungen
Cell-Autonomous Control of Neuronal Dendrite Expansion via the Fatty Acid Synthesis Regulator SREBP
Anna B. Ziegler, Christoph Thiele, Federico Tenedini, Mélisande Richard, Philipp Leyendecker, Astrid Hoermann, Peter Soba and Gaia Tavosanis.
Cell Reports, DOI: 10.1016/j.celrep.2017.11.069

Steroid Hormone Ecdysone Signaling Specifies Mushroom Body Neuron Sequential Fate via Chinmo
Giovanni Marchetti and Gaia Tavosanis.
Current Biology, DOI: 10.1016/j.cub.2017.08.037

 

Medienkontakt

Dr. Marcus Neitzert
Wissenschaftsredakteur
 marcus.neitzert@dzne.de
 +49 228 43302-267

Info-Hotline

Donnerstags 13.30-16.30 Uhr

Für Patienten 0800-7799001

(kostenlos)

Für Ärzte 01803-779900

(9 Cent/Min. dt. Festnetz, mobil evtl. teurer)